Für Sie persönlich da

Meldung

Hervorragende Maßnahmen in der Personalpolitik

Preisverleihung „Attraktiver Arbeitgeber Rheinland-Pfalz“ in Mainz

Preisträger 2018

Stolze Preisträger: die Lufthansa Technik AERO Alzey GmbH wurde mit dem Titel "Attraktiver Arbeitgeber Rheinland-Pfalz" ausgezeichnet.

Foto: ISB/Markus Kohz

Zahlreiche mittelständische Unternehmen setzen auf eine engagierte Personalpolitik und spezielle Möglichkeiten der Mitarbeiterbindung, um Fach- und Führungskräfte für den eigenen Betrieb zu gewinnen und zu halten. Acht dieser Unternehmen aus den vier rheinland-pfälzischen Kammerbezirken, die besonderes Engagement in der Personalpolitik beweisen, zeichnete das Wirtschaftsministerium gemeinsam mit der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) und den rheinland-pfälzischen Kammern mit dem Titel „Attraktiver Arbeitgeber Rheinland-Pfalz“ aus.

„Die ausgezeichneten Unternehmen signalisieren klar, dass sie ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wertschätzen. Sie alle haben für ihr Unternehmen passende Strategien und Programme gefunden, die ihnen helfen, Fachkräfte zu gewinnen und zu halten. Betrachten wir alle Attraktiven Arbeitgeber gemeinsam, finden wir hier einen reichhaltig gefüllten Instrumentenkasten für eine kreative Personalpolitik. Unternehmen, die sich als Attraktive Arbeitgeber positionieren, haben im Wettbewerb um die besten Köpfe die Nase vorn und sichern damit die Zukunft des eigenen Betriebs“, sagte Wirtschaftsstaatssekretärin Daniela Schmitt.

Preisträger Rheinhessen

In der Region Rheinhessen wurde die Lufthansa Technik AERO Alzey GmbH ausgezeichnet. Das Unternehmen legt Wert auf eine möglichst große Handlungs- und Entscheidungsfreiheit seiner 625 Mitarbeitenden sowie ein Gleichgewicht zwischen individuellen Arbeitszeitwünschen und den betrieblichen Erfordernissen. Es zeichnet sich zudem durch ein zukunftsorientiertes Aus- und Weiterbildungskonzept aus.

Die in Mainz ansässige NTA Systemhaus GmbH & Co. KG wurde für ihre stark auf die 150 Beschäftigten ausgerichteten Unternehmenswerte prämiert. Flache Hierarchien und eine offene Gesprächskultur sowie ein „Kummerkasten“ bilden ein familiäres Arbeitsumfeld. Von hoher Bedeutung für das Unternehmen ist die Ausbildung von Fachkräften: Die Auszubildenden erhalten eine Übernahmegarantie nach erfolgreich bestandener Abschlussprüfung. 

„Dem Fachkräftemangel entgegenzutreten ist nicht jedes Unternehmen gewachsen, doch gerade die Heterogenität der Preisträger beweist vielfältige Handlungsmöglichkeiten. Sie haben die Mitarbeitenden als wichtigstes Gut erkannt und setzen ihre Prioritäten auf eine offene Kommunikation, Teamgeist und flexible Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie eigenverantwortliches Arbeiten. Für ihr großes Engagement verdienen sie es, ausgezeichnet zu werden“, so ISB-Vorstandsmitglied Dr. Ulrich Link.

Prof. Dr. Jutta Rump, Direktorin des Instituts für Beschäftigung und Employability IBE der Hochschule Ludwigshafen, sprach über Zielkonflikte in der Zeitpolitik: „Während aus betrieblicher und volkswirtschaftlicher Sicht angesichts des Fachkräftemangels die Notwendigkeit besteht, alle Zeitreserven zu heben, steigt gleichzeitig das Bedürfnis nach Entschleunigung und Balance seitens der Beschäftigten in einem immer länger werdenden Erwerbsleben an. Dieser Zielkonflikt in der Zeitpolitik lässt sich nicht zuletzt durch innovative Arbeitszeitmodelle entschärfen.“

Marcus Smola, Geschäftsführer der Best Western Hotels Central Europe, referierte über „Die Goldfischstrategie: 1 Prozent Kosten – 100 Prozent begeisterte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“ sowie seine Zeit als „Undercover Boss“: „Arbeitgeber müssen endlich begreifen, dass ,Mitarbeitermarketing‘ genauso wichtig ist wie ,Kundenmarketing‘. Das betrifft Priorität, Bewusstsein und natürlich Investition. Die Preisträger haben dies bereits verinnerlicht – herzlichen Glückwunsch dazu!“

Wirtschaft - 10.12.2018

Wir verwenden Cookies

Unsere Website verwendet Cookies, um dadurch den bestmöglichen Service zu bieten und ein optimiales Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren zu Cookies
Es kommt außerdem Matomo zum Einsatz, um anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität zu sammeln. Diese Daten helfen uns bei der Verbesserung des Angebotes. Matomo verwendet "Cookies", die 13 Monate in Ihrem Browser gespeichert werden. Indem Sie auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Cookies für den Einsatz von Matomo verwendet werden. Mehr erfahren zu Matomo


Suche
Informationen rund um Rheinhessen