Für Sie persönlich da

Meldung

Preisträger Kategorie „Die Leuchttürme“

Wirtschaftspreis „regio-effekt 2020“ Landkreis Alzey-Worms

Der Landkreis Alzey-Worms hat am 14. November 2019 im Rahmen einer feierlichen Preis-verleihung den Wirtschaftspreis „regio-effekt 2020“ in vier Kategorien verliehen. „Die Bedeu-tung der Wirtschaft zu unterstreichen und die Leistung der Unternehmen in besonderer Weise anzuerkennen, hierfür steht der Wirtschaftspreis „regio-effekt“ Alzey-Worms. Der 2007 ins Leben gerufene Preis wird heute zum fünften Mal vergeben“, so Landrat Ernst Walter Görisch. Viele der Unternehmen stünden nicht nur für wirtschaftliche Erfolge, sie übernähmen auch soziale Verantwortung oder engagierten sich in besonderer Weise für die Region. Aus diesem Engagement erwüchsen positive Effekte für Wirtschaft und Gesellschaft im Landkreis.

Nach Auswertung aller Bewertungsbögen ist erstmals die Situation eingetreten, dass die beiden Bewerber in dieser Kategorie nahezu punktgleich waren. Daher entschied die Jury, den Preis zweimal zu vergeben.

Preisträger 1:

DRK-Krankenhaus Alzey

Für seine besonderen Leistungen zeichnet der Landkreis Alzey-Worms das DRK-Krankenhaus Alzey mit dem Wirtschaftspreis „regio-effekt 2020“ in der Kategorie „Die Leuchttürme“ (≥ 250 Beschäftigte) aus.

Mit 161 Planbetten und knapp 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern versorgt das DRK-Krankenhaus Alzey pro Jahr mehr als 7.000 stationäre Patienten in den Hauptfachabteilungen Innere Medizin/Intensivmedizin, Chirurgie/Orthopädie, Akutgeriatrie, Palliativmedizin und Anästhesie. Ergänzt wird dieses Angebot durch Belegabteilungen niedergelassener Ärzte in der Gynäkologie, HNO, Urologie sowie Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie. Im ambulanten Bereich werden rund 5.000 Notfallpatienten pro Jahr versorgt.

In Zeiten, in denen immer mehr Klinikschließungen drohen, ist das DRK Krankenhaus Alzey  trotz massivem Kostendruck durch Fallpauschalen wirtschaftlich sehr gut aufgestellt.

Durch erhebliche bauliche Investitionen gekoppelt mit moderner medizinischer Infrastruktur, spezialisierten Angeboten beispielsweise in der Schlafmedizin, in der Chirurgie, mit der Ab-teilung für Akutgeriatrie oder der Palliativstation und verschiedene Kooperationen mit Praxen sowie der Mainzer Uniklinik ist das Krankenhaus innovativ und hat die Zeichen der Zeit er-kannt. Die positive Entwicklung drückt sich auch in einem massiven Anstieg der Arbeitsplätze aus. Allein 60 Vollzeitarbeitsplätze wurden in den letzten fünf Jahren neu geschaffen.

Herausragend ist auch das Engagement für die 390 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, mit dem in hohem Maße Verantwortung für die Fachkräftesicherung übernommen wird. Maßnahmen zur Familienfreundlichkeit und zur Mitarbeiterzufriedenheit sind hier ebenso leitend wie das Bereitstellen von Praktikumsplätzen in hohem Umfang, die Aus- und Weiterbildung in der Pflege und bei den Ärzten. So ist die Klinik auch seit zehn Jahren Akademisches Lehrkranken-haus der Mainzer Johannes-Gutenberg-Universität.

Im engen Austausch mit den ZOAR-Werkstätten und dem Berufsförderungswerk engagiert sich das Krankenhaus im Bereich Inklusion und Beschäftigung von Menschen mit Handicap, wodurch drei Mitarbeiter in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis integriert werden konnten. Nur ein Beispiel des besonderen sozialen und gesellschaftlichen Engagements, das durch den Einsatz von FairTrade Produkten in der Küche auch die Stadt Alzey als anerkannte FairTrade-Stadt unterstützt.

Mit einer konsequenten Mülltrennung, die  bereits auf der Station beginnt, und einer energie-effizienten Ausrichtung, beispielsweise durch den Einbau zweier großer Blockheizkraftwerke, wurden gezielt umwelt- und ressourcenschonende Maßnahmen umgesetzt.

Dies honoriert die Jury mit dem Wirtschaftspreis „regio-effekt 2020“.


Preisträger 2:

Lufthansa Technik AERO Alzey GmbH

Für seine besonderen Leistungen zeichnet der Landkreis Alzey-Worms die Lufthansa Technik AERO Alzey GmbH mit dem Wirtschaftspreis „regio-effekt 2020“ in der Kategorie „Die Leuchttürme“ (≥ 250 Beschäftigte) aus.

Das Unternehmen mit derzeit mehr als 700 Beschäftigten ist Experte für Reparatur und Instandhaltungsdienstleistungen von Triebwerken für Regionalfluglinien weltweit – auch außerhalb des Konzerns. Komplementäre Dienstleistungen wie Ingenieursdienstleistungen, Triebwerksleasing, Einzelteilereparaturen und Vor-Ort-Reparaturen am Flughafen werden ebenso angeboten.

Die Lufthansa Technik AERO Alzey GmbH hat eine herausragende Entwicklung genommen, die unter anderem durch erhebliche Bauinvestitionen gekoppelt mit Innovationsgeist und einem massiven Anstieg der Arbeitsplätze gekennzeichnet ist. Allein in den vergangenen fünf Jahren entstanden mehr als 200 neue Stellen, vorwiegend in Vollzeit.

Parallel wurde in hohem Maße Verantwortung für die Fachkräftesicherung übernommen, die eigene Ausbildung weiter ausgebaut und unternehmensinterne Karrieren werden bewusst gefördert. Beachtlich ist auch die geringe Mitarbeiterfluktuation von unter 1 %. Familien-freundlichkeit und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sind Bestandteil der Unternehmens-kultur und spiegeln sich in vielfältigen Maßnahmen zur Arbeitszeitgestaltung, der familienge-rechten Arbeitsorganisation, Homeoffice, Angeboten in der Elternzeit bis hin zu begleitenden Unterstützungsangeboten wider.

Lufthansa Technik AERO Alzey ist ein weltweit agierendes Unternehmen mit einer starken regionalen Identität. Das hohe soziale Engagement vor Ort ist beeindruckend. Durch aktive Integration von Menschen mit Behinderung in den Arbeitsalltag wird Inklusion gelebt. Schüler der Alzeyer Löwenschule richten für das Unternehmen einmal die Woche den Kantinenbetrieb aus. Im Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT ist der Alzeyer Triebwerksspezialist ein ebenso verlässlicher und langjähriger Partner wie als Sponsor lokaler Kulturveranstaltungen.

In den Betriebsabläufen, der Gebäudeausstattung und im Fuhrpark wurden gezielt Maßnahmen und Prozesse zum Umwelt- und Ressourcenschutz umgesetzt, wie beispielsweise durch die Einführung des papierlosen Büros oder ein neues Abfallentsorgungskonzept.

Dies belohnt die Jury mit dem Wirtschaftspreis „regio-effekt 2020“.

DRK Krankenhaus

Eine der beiden Auszeichnungen in der Kategorie "Die Leuchttürme" (≥ 250 Beschäftigte) erhielt das DRK Krankenhaus Alzey. Der Kaufmännische Direktor Michael Nordhoff (2. v. r.) nahm gemeinsam mit dem Ärztlichen Direktor Dr. Alexander Frohmajer die Auszeichnung von Landrat Ernst Walter Görisch und WfG-Geschäftsführerin Kerstin Bauer entgegen.

Foto: WfG Alzey-Worms/ Rudolf Uhrig

Lufthansa

Die zweite Auszeichnung in der Kategorie "Die Leuchttürme" (≥ 250 Beschäftigte) ging an die Lufthansa Technik AERO Alzey GmbH in Alzey. Landrat Ernst Walter Görisch und WfG-Geschäftsführerin Kerstin Bauer überreichten Geschäftsführer Martin Hach (3. v. l.), Personalleiter Thomas Käufer (2. v. l.), dem technischen Ausbildungsleiter Jürgen Schäfer (2. v. r.) und Timo Eberhard, verantwortlich für Business Development & Innovation, die Urkunde.

Foto: WfG Alzey-Worms/ Rudolf Uhrig

 
Wirtschaftspreis „regio-effekt“ - 14.11.2019

Wir verwenden Cookies

Unsere Website verwendet Cookies, um dadurch den bestmöglichen Service zu bieten und ein optimiales Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren zu Cookies
Es kommt außerdem Matomo zum Einsatz, um anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität zu sammeln. Diese Daten helfen uns bei der Verbesserung des Angebotes. Matomo verwendet "Cookies", die 13 Monate in Ihrem Browser gespeichert werden. Indem Sie auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Cookies für den Einsatz von Matomo verwendet werden. Mehr erfahren zu Matomo


Suche
Informationen rund um Rheinhessen