Für Sie persönlich da

Meldung

Wertschätzende Kommunikation – Im Team und bei Kunden ein Plus

Wirtschaftsforum Alzey-Worms vor Ort und Online

Wifo 1

Beim Wirtschaftsforum in der Mensa der Alzeyer Gymnasien referierte Beate Brüggemeier zum Thema "Wertschätzende Kommunikation"

Foto: WfG Alzey-Worms / Alexander Sell

Mit einem Hybrid-Event setzte die Wirtschaftsförderungs-GmbH für den Landkreis Alzey-Worms (WfG) ihre Reihe „Wirtschaftsforum Alzey-Worms“ für Unternehmen im Land­kreis fort. Nach einer reinen Online-Veranstaltung im Frühjahr war jetzt die Teilnahme sowohl vor Ort als auch online möglich. Erneut handelte es sich um ein für die Unternehmen spannendes Thema: „Wertschätzende Kommunikation – Im Team und bei Kunden ein Plus“. 

Landrat Heiko Sippel und WfG-Geschäftsführerin Kerstin Bauer konnten mehr als 40 Vertrete­rinnen und Vertreter aus Unternehmen vieler verschiedener Branchen in der Mensa der Alzeyer Gymna­sien begrüßen und dazu noch zahlreiche Teilnehmende, die die Veranstal­tung online ver­folg­ten. „Wertschätzende Kommunikation ist die Grundlage für ein gutes Mit­einander“, unter­strich Landrat Heiko Sippel die Bedeutung des Themas. Dies gelte in Betrie­ben und Organi­sationen aber auch in Kundenbeziehungen. 

Die Referentin des Abends, Beate Brüggemeier, ist Expertin für wertschätzende Kommuni­kation. Die Buchautorin, Beraterin und Trainerin für Kommunikation und Führung arbeitet in Unternehmen, Organisationen und ist für den Spitzensport tätig. 

Aufbauend auf dem Modell des US-amerikanischen Psychologen Marshall Rosenberg brach­te sie mit anschaulichen Beispielen den Teilnehmenden die Prinzipien der wertschätzenden Kommunikation nahe: „Menschen wollen wahrgenommen werden: wird meine Arbeit aner­kannt, werde ich persönlich angesprochen, fragt mich jemand wie es mir geht“. Wertschät­zende Kommunikation sei ehrlich, aufrichtig und nicht verletzend. Entscheidend dabei: weg von der Kritik an einem Fehlverhalten hin zu dem Wunsch, etwas zu verändern. „Wir müssen eine Sprache lernen, die Verbindungen schafft“, so Beate Brüggemeier. Damit könnten dann auch Mitarbeitende erreicht werden, die sich innerlich bereits verabschiedet hätten. 

Moderiert von WfG-Geschäftsführerin Kerstin Bauer schloss sich an den Vortrag ein Aus­tausch an, an dem sich die Gäste so­wohl vor Ort als auch online rege beteiligten. 

Die WfG gibt allen Interessierten die Möglichkeit, sich über den folgenden Link die aufge­zeichnete Veranstaltung im Nachgang noch einmal anzuschauen: https://youtu.be/PGDG5OFT5zc

Wifo 2

Landrat Heiko Sippel (links) und WfG-Geschäftsführerin Kerstin Bauer (rechts) begrüßen die Referentin Beate Brüggemeier.

Foto: WfG Alzey-Worms / Alexander Sell

Wifo 4

Mehr als 40 Vertreterinnen und Vertreter aus Unternehmen vieler verschiedener Branchen waren der Einladung in die Mensa der Alzeyer Gymnasien gefolgt.

Foto: WfG Alzey-Worms / Alexander Sell

Wifo 3

Landrat Heiko Sippel heißt die Gäste des Wirtschaftsforums Alzey-Worms willkommen.

Foto: WfG Alzey-Worms / Alexander Sell

Wifo 5

Dem Livestream der Veranstaltung folgten zahlreiche Teilnehmende von zu Hause aus. 

Foto: WfG Alzey-Worms / Alexander Sell

Wifo 6

Mit anschaulichen Beispielen sicherte sich Beate Brüggemeier die Aufmerksamkeit ihres interessierten Publikums.

Foto: WfG Alzey-Worms / Alexander Sell

 
Wirtschaft - 18.11.2021
Suche
Informationen rund um Rheinhessen
 

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt Cookies, Tracking-Technologien von Dritten (Matomo) und externe Komponenten (Google Maps, wetter.de), um ihr Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von den Anbieter gesammelt werden. Nähere Informationen finden Sie in der Datenschutzinformationen.